Oktober 2017

Arbeitender Mann / © alphaspirit - Fotolia.com

Unternehmer sein, bedeutet Risiken eingehen: Ohne Risiko kein unternehmerischer Erfolg. Das Risikomanagement ist eine Aufgabe der Unternehmensführung.

Formular und Geld / © Olaf Schwenty - Fotolia.com

Gewerbetreibende, Gewerbegesellschafter und sogenannte Neue Selbständige haben in der Regel 1,53 % der vorläufigen Beitragsgrundlage der Krankenversicherung als Selbständigenvorsorge zu bezahlen.

Muenzen / © phlppgrssr - Fotolia.com

Das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz (ASVG) regelt die Kranken-, Unfall- und Pensionsversicherung aller unselbständig beschäftigten Personen in Österreich.

Aushilfe gesucht Schild / © Vielfalt21 - Fotolia.com

Für bestimmte Aushilfen kommt es ab 1.1.2018 zu einer Änderung in der Sozialversicherung.

Mann beim Arbeiten / © Wayhome Studio - Fotolia.com

Damit Ihre Kunden sich auch schon bei geleisteten Anzahlungen die Vorsteuer vom Finanzamt holen können, müssen Sie die Umsatzsteuer auf einer Anzahlungsrechnung ebenfalls ausweisen.

Kastanien / © goldbany - Fotolia.com

Vor dem Jahreswechsel ist die Arbeitsbelastung bei jedem sehr groß. Vieles muss unbedingt noch vor dem 31.12. erledigt werden.

Taschenrechner mit Auswertung / © Rynio Productions - Fotolia.com

Personalkosten sind ein wesentlicher Teil der Kosten eines Unternehmens.

Steuern / © Sabine Naumann - Fotolia.com

Das Mindeststammkapital einer GmbH beträgt grundsätzlich € 35.000,00.

Taschenrechner und Formular / © eccolo - Fotolia.com

Angestellte Vertreter können aufgrund einer Verordnung ein eigenes Vertreterpauschale in Höhe von 5 % der Bemessungsgrundlage als pauschale Werbungskosten steuerlich absetzen.

Sozialversicherung Stempel / © Finanzfoto - Fotolia.com

Die Höhe der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ist von den Einkünften (nicht bei Land- und Forstwirtschaft) des Versicherten abhängig.

Mann auf Bank / © NicoElNino - Fotolia.com

Ist der Unternehmer beruflich unterwegs, so können unter bestimmten Voraussetzungen Fahrtkosten, Nächtigungskosten, Tagesdiäten und Nebenspesen steuerlich als Betriebsausgaben geltend gemacht werden.

Kind mit Drachen / © photophonie - Fotolia.com

Dienstleistungen, die im Sinne der Umsatzsteuer als Grundstücksleistungen definiert werden können, sind in jenem Land steuerbar, in dem das Grundstück gelegen ist.