Juni 2018

Hände mit Kugelschreiber / © lenets_tan - Fotolia.com

Bei einem Rolling Forecast erfolgt die Prognose nicht nur bis zum Ende des Wirtschaftsjahres, sondern es wird immer eine Prognose für einen fixen Zeitraum, z. B. 12 Monate oder 18 Monate, erstellt.

Gezeichnetes Haus / © drubig-photo - Fotolia.com

Mietverträge über Wohnraum, die ab dem 11.11.2017 abgeschlossen wurden, sind von der Mietvertragsgebühr generell befreit.

Bitcoin / © rcfotostock - Fotolia.com

Auf die steuerlichen Aspekte von Kryptowährungen im Betriebsvermögen wurde bereits an anderer Stelle hingewiesen.

Paragraphen / © sdecoret - Fotolia.com

Die Rechtsträger haben die Identität ihres wirtschaftlichen Eigentümers festzustellen, zu überprüfen und über das Unternehmensserviceportal (USP) elektronisch zu melden.

Hufeisen / © drubig-photo - Fotolia.com

Neben den steuerlichen Änderungen bringt 2018 auch in der Sozialversicherung, im Arbeitsrecht und in anderen Rechtsbereichen einige Neuerungen.

Schreibtisch / © Rawpixel.com - Fotolia.com

Unter Performance Management wird Leistungsmanagement, also die Messung und Steuerung der Leistung eines Unternehmens verstanden.

Verletzung / © pingpao - Fotolia.com

Wenn Sie in einem EU-/EWR-Staat oder in der Schweiz Urlaub machen, benötigen Sie die Europäische Krankenversicherungskarte (EKVK).

Virtuelle Statistik / © NicoElNino - Fotolia.com

Bei natürlichen Personen kann bei betrieblichen Einkünften ein Gewinnfreibetrag unter Beachtung bestimmter Voraussetzungen gewinnmindernd geltend gemacht werden.

Frau vor Computer / © Andrey Popov - stock.adobe.com

Eine Rechnung berechtigt einen Rechnungsempfänger grundsätzlich nur dann zum Vorsteuerabzug, wenn sie den Formvorschriften des Umsatzsteuergesetzes entspricht.

Datenblatt / © Bacho Foto - stock.adobe.com

Die Nutzungsdauer ist grundsätzlich vom Steuerpflichtigen zu schätzen.

Icons auf Weltkarte / © chombosan - stock.adobe.com

Im Jahressteuergesetz 2018 (Gesetzesentwurf) wird die Besteuerung von Leitungsrechten neu geregelt.

Haus am See / © PixAchi - stock.adobe.com

Der Empfängerort ist dort, wo der private Leistungsempfänger seinen Wohnsitz bzw. gewöhnlichen Aufenthalt hat.