Regelbedarfssätze für Unterhaltsleistungen

Frau mit Kind / © BillionPhotos.com - Fotolia.com
Frau mit Kind / © BillionPhotos.com - Fotolia.com

Regelbedarfssätze für Unterhaltsleistungen

Die Regelbedarfssätze werden jedes Jahr neu festgelegt.

Die Regelbedarfssätze werden jedes Jahr neu festgelegt. Für 2018 betragen diese für steuerliche Zwecke:

Altersgruppe
2018

0 – 3 Jahre
€ 204,00

3 – 6 Jahre
€ 262,00

6 – 10 Jahre
€ 337,00

10 – 15 Jahre
€ 385,00

15 – 19 Jahre
€ 454,00

19 – 28 Jahre
€ 569,00

Unterhaltsabsetzbetrag

Ein Unterhaltsabsetzbetrag kann zur steuerlichen Entlastung geltend gemacht werden, wenn der gesetzliche Unterhalt geleistet wird und

  • das Kind sich in einem Mitgliedstaat der EU, in einem EWR-Staat oder in der Schweiz aufhält,
  • das Kind nicht dem Haushalt des Steuerpflichtigen angehört und
  • für das Kind keine Familienbeihilfe bezogen wird.

Der Unterhaltsabsetzbetrag beträgt:

für das 1. Kind
€ 29,20 p. m.

für das 2. Kind
€ 43,80 p. m.

für jedes weitere Kind
€ 58,40 p. m.

Wenn keine vertragliche, gerichtliche oder behördliche Festsetzung der Unterhaltsleistung erfolgt ist, wird der Unterhaltsabsetzbetrag nur dann zuerkannt, wenn

  • der vereinbarten Unterhaltsverpflichtung in vollem Ausmaß nachgekommen wurde und
  • die Regelbedarfssätze nicht unterschritten wurden.

Stand: 28. November 2017