Januar 2017

Moderne Wohnung / © 3darcastudio - Fotolia.com

Die Liebhaberei-VO gilt nur bei Vorliegen von Verlusten bzw. Fehlen eines Gesamtüberschusses.

Frau hält Hand vorm Gesicht / © Hetizia - Fotolia.com

Die Basis für die Ermittlung der endgültigen Beitragsgrundlage im gewerblichen Sozialversicherungsgesetz sind die Einkünfte laut Einkommensteuerbescheid.

Ärzte sitzen vor Laptop / © BillionPhotos.com - Fotolia.com

Seit Jahresbeginn können sie nun bis zu € 10.000,00 als Werbungskosten von der Steuer absetzen.

Buch mit Paragraphen / © eccolo - Fotolia.com

Im Zuge der Steuerreform wurden die Bestimmungen darüber, welche Bezüge im Allgemeinen Sozialversicherungsgesetz zum Entgelt zählen, an das Einkommensteuergesetz angepasst.

Gestresste Figur / © fotomek - Fotolia.com

Ist der Stapel an Arbeit noch immer nicht kleiner, obwohl Ihr Arbeitstag schon wieder vorbei ist?

Mutter mit Kinder / © Spectral-Design - Fotolia.com

Während der Bildungskarenz werden Arbeitnehmer von ihrer Tätigkeit freigestellt, um sich weiterzubilden.

Block / © NOBU - Fotolia.com

Die ZM ist elektronisch mittels FinanzOnline zu erledigen.

Daten werden erklärt / © Bacho Foto - Fotolia.com

Die Registrierkassen sind mit technischen Sicherheitslösungen gegen Manipulation zu schützen.

Mann ist voller Energie / © Jeanette Dietl - Fotolia.com

Höchstleistungen lassen sich nur erbringen, wenn alle gemeinsam an einem Strang ziehen.

Seegelboot / © AlexanderNikiforov - Fotolia.com

Das Einkommensteuergesetz stellt klar, dass sogenannte Repräsentationsaufwendungen nicht von den Einkünften abgezogen werden können.

Mann am Schreibtisch / © pressmaster - Fotolia.com

Wir Ihnen einen Überblick über die Beitragssätze und Beitragsgrundlagen der Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft.

Stahlwerk / © StudioLaMagica - Fotolia.com

Nicht vergessen! Der 28. Februar gilt als spätester Abgabetermin für bestimmte jährliche Meldungen, die Unternehmer zu machen haben.