Online News

Stand 23.11.2020

Die Details zur lang ersehnten 2. Phase des Fixkostenzuschusses stehen nun fest. Die wichtigsten Informationen finden Sie hier zusammengefasst. 

Eurozeichen in Blase / © peterschreiber.media - stock.adobe.com

In einer neuen Verordnung wurde nun die Richtlinie des, auf Grund des „harten“ Lockdown erweiterten, Umsatzersatzes veröffentlicht.

Frau am Arbeitsplatz / © gpointstudio - stock.adobe.com

Die wirtschaftlichen Folgen der Ausbreitung des Coronavirus treffen viele Unternehmen finanziell besonders hart.

Plakat mit Fragezeichen / © ra2 studio - Fotolia.com

Die derzeit für die Kündigung von Arbeiterdienstverhältnissen geltenden Regelungen sind oft wenig übersichtlich.

Dokument wird erklärt / © Bacho Foto - Fotolia.com

Anlässlich neuerlicher Betriebsschließungen bis voraussichtlich 6.12.2020 wurde neben dem Umsatzersatz für unmittelbar betroffene Unternehmen auch eine neue Variante des Fixkostenzuschusses II. angekündigt.

Stand 23.11.2020

Die neue Richtlinie zum Umsatzersatz für vom Lockdown direkt betroffene (geschlossene) Betriebe wurde veröffentlicht. Wir haben die wichtigsten Informationen für Sie zusammengefasst:

Sonderbetreuungszeit

Mit wesentlichen Verbesserungen bei der Sonderbetreuungszeit wird offenbar für weitere drohende Schließungen von Schulen und Kindergärten vorgesorgt. Die Neuregelung soll von 1. November 2020 bis 9. Juli 2021 (=Ende des Schuljahres) gelten. Hier die wichtigsten Informationen dazu:Mit wesentlichen Verbesserungen bei der Sonderbetreuungszeit wird offenbar für weitere drohende Schließungen von Schulen und Kindergärten vorgesorgt. Die Neuregelung soll von 1. November 2020 bis 9. Juli 2021 (=Ende des Schuljahres) gelten. Hier die wichtigsten Informationen dazu:

Taschenrechner / © Gina Sanders - stock.adobe.com

Das Bundesministerium für Finanzen (BMF) hat auf seiner Website erste Informationen bekannt gegeben, wie der angekündigte Umsatzersatz geregelt werden soll. Weitere Eckpunkte wurden zudem am 6.11.2020 in einer Pressekonferenz dargestellt.

Glas mit Münzen / © Yabresse - Fotolia.com

Wir haben die wesentlichen Neuerungen nachstehend für Sie zusammengefasst.

Handy / © katrin_timoff - Fotolia.com

Das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz (ASVG) regelt die Kranken-, Unfall- und Pensionsversicherung aller unselbständig beschäftigten Personen in Österreich.

Studenten / © JenkoAtaman - stock.adobe.com

Der Gesetzgeber hat eine Änderung des Familienlastenausgleichsgesetzes beschlossen, welche rückwirkend in Kraft tritt und die Zuverdienstgrenze für Studierende von € 10.000,00 auf € 15.000,00 anhebt.

Drei verwirrte Männer / © pressmaster - Fotolia.com

Tipps für das Gespräch mit Bewerbern, damit Sie frühzeitig erkennen können, ob die „Chemie“ stimmt.

Sparschwein / © fotomek - stock.adobe.com

Vor dem Jahreswechsel ist die Arbeitsbelastung bei jedem sehr groß.

Glas mit Münzen / © Yabresse - Fotolia.com

Das Bundesministerium für Finanzen (BMF) hat zur zweiten Phase des Fixkostenzuschusses eine umfangreiche Förderrichtlinie veröffentlicht.

Handshake / © saksit - stock.adobe.com

Leiden Sie auch an ständigem Zeitdruck und Arbeitsüberlastung?

Auto aus Gras / © Jenny Sturm - stock.adobe.com

Die umfangreichen Anhänge der Förderrichtlinie regeln hier viele Details, Beispiele und Voraussetzungen.

Paragraph / © Sebastian Duda - Fotolia.com

Das vorsätzliche Unterlassen der Anzeige ist eine Finanzordnungswidrigkeit.

Bauarbeiter / © arsenypopel - stock.adobe.com

Fristen und Termine bei Kündigung durch den Arbeitgeber

Restaurant / © arizanko - stock.adobe.com

Der Bundesminister für Finanzen hat die Gastgewerbepauschalierungsverordnung geändert.

Familie / © luckybusiness - stock.adobe.com

Die Regelbedarfssätze werden jedes Jahr neu festgelegt.

Ordner / © Racle Fotodesign - Fotolia.com

Die gesetzliche Grundlage des Verordnungsentwurfes bildet das Konjunkturstärkungsgesetz 2020

Ordner / © Racle Fotodesign - Fotolia.com

Die gesetzliche Grundlage des Verordnungsentwurfes bildet das Konjunkturstärkungsgesetz 2020

Mann verschränkt Hände / © Drobot Dean - Fotolia.com

Durch das Konjunkturstärkungsgesetz 2020 wurde bezüglich Stundungs- und Ratenzahlungsmöglichkeiten bei der Finanz auf Grund der Corona-Krise spezielle befristete Regelungen geschaffen.