News Archiv

Stand 20.04.2020

Für rasche und unbürokratische Hilfe zum Corona-Maßnahmenpaket

10.04.2020

Bei (vorübergehenden) Betriebsschließungen keine Außerbetriebnahme erforderlich.

Bitte beachten Sie, dass – zum derzeitigen Zeitpunkt – noch keine Verlängerung der Fristen für die Abgabe von Umsatzsteuervoranmeldungen ergangen ist. Das bedeutet, die Buchhaltung Februar muss bis spätestens 15. April abgeschlossen werden. 

Laufend ergehen neue Informationen zu geplanten Unterstützungsmaßnahmen.

Wir sind weiterhin für Sie da!

Kind / © ulkas - Fotolia.com

Der Arbeitgeber kann mit Arbeitnehmern, die für Kinder unter 14 Jahren betreuungspflichtig sind, eine Dienstfreistellung im Ausmaß von bis zu drei Wochen vereinbaren („Sonderbetreuungszeit“).

Plakat / © ra2 studio - Fotollia.com

Die Dienstverhinderung wegen einer Erkrankung am Coronavirus ist arbeitsrechtlich ein normaler Krankenstand.

Frau am Schreibtisch / © gzorgz - Fotolia.com

Die Ausbreitung des Coronavirus wirft zahlreiche arbeitsrechtliche Fragen auf.

Taschenrechner / © Gina Sanders - stock.adobe.com

Die Gruppe der Selbstständigen ist nicht in der Arbeitslosenversicherung pflichtversichert, sondern kann sich nur freiwillig versichern lassen.

Mann vor Laptop / © AA+W - Fotolia.com

Die Ausbreitung des Coronavirus wirft zahlreiche arbeitsrechtliche Fragen auf.

Münzen mit Zweig / © Fantasista - Fotolia.com

Angesichts der Coronakrise stellt die Österreichische Kontrollbank AG (OeKB) im Auftrag des Bundesministeriums Finanzen österreichischen Exporteuren folgendes Unterstützungspaket zur Verfügung.

Münzen mit Zweig / © Fantasista - Fotolia.com

Wenn Sie Ihren Kunden immer wieder neue Preisnachlässe geben, kann dies fatale Auswirkungen auf Ihren Gewinn haben.