Online News

Corona Kurzarbeit
aktualisiert 27.03.2020

Alle Details zur Corona-Kurzarbeit

Härtefall-Antrag Telefonservice
Stand: 27.03.2020

Hier erfahren Sie welche Daten Sie für den Antrag beim Härtefall-Fonds benötigen werden. Wir haben - für Fragen in diesem Zusammenhang - eine Notfalladresse für Freitag Abend und Samstag Vormittag eingerichtet.

Stand 26.03.2020

Die Wirtschaftskammer hat auf ihrer Website die Rahmenbedingungen für den Härtefallfonds veröffentlicht. Zuschüsse aus dem Härtefallfonds können ab Freitag 27. März 2020 17.00 Uhr auf der Website der WKO beantragt werden (https://www.wko.at/service/haertefall-fonds-epu-kleinunternehmen.html)

25.03.2020

Aktuelle wurden - bundesländerspezifische - Fördermaßnahmen beschlossen.

25.03.2020

Aktuelle Informationen zum Thema Unterstützung durch die SVS, Überbrückungsfinanzierungen sowie über das Hilfspaket der Stadt Wien und der Wirtschaftskammer Wien und betreffend Vergütungen für den Verdienstentgang nach dem Epidemiegesetz. Weiters aktuelle Regelungen betreffend die Unterstützung für Kunst- und KulturakteurInnen sowie eine Sammlung der erlassenen Bundesgesetze zur Corona-Krisenbewältigung.

Bitte beachten Sie, dass – zum derzeitigen Zeitpunkt – noch keine Verlängerung der Fristen für die Abgabe von Umsatzsteuervoranmeldungen ergangen ist. Das bedeutet, die Buchhaltung Februar muss bis spätestens 15. April abgeschlossen werden. 

20.03.2020

Bei (vorübergehenden) Betriebsschließungen keine Außerbetriebnahme erforderlich.

Stand 16.3.2020 (EG)

Die österreichische Gesundheitskasse ÖGK hat Unterstützungsmaßnahmen zur Sicherung der Liquidität der Betriebe im Zusammenhang mit dem Coronavirus bekannt gegeben.

Um die Liquidität in den Bereichen des Tourismus und der Freizeitwirtschaft sicherzustellen wurden einige besondere Maßnahmen zur Überbrückungsfinanzierung beschlossen.

Wir sind weiterhin für Sie da!

Laufend ergehen neue Informationen zu geplanten Unterstützungsmaßnahmen.

Das Bundesministerium hat in einer Information vom 14.03.2020 für alle Steuerpflichtigen, die aufgrund des Coronavirus einen Liquiditätsengpass erleiden, die Möglichkeit geschaffen, über nachfolgende Anträge schnell und unbürokratisch zu entscheiden.

Kurzarbeit ist eine vorübergehende Herabsetzung der Normalarbeitszeit wegen wirtschaftlichen Schwierigkeiten des Unternehmens. Sie hat den Zweck für einen bestimmten Zeitraum die Arbeitskosten zu verringern und dadurch Arbeitsplätze zu erhalten.

Die bisher administrativ recht aufwendigen Anträge für eine Überbrückungsgarantie durch das Austria Wirtschaftsservice (AWS) werden vereinfacht. Bearbeitungs- und Garantiegebühren wurden abgeschafft.

Datenstrom mit Personen / © Nmedia - Fotolia.com

Digitalisierung ist in aller Munde und wird einerseits als große Chance, andererseits aber auch als Risiko für das eigene Geschäftsmodell wahrgenommen.

Notebooks mit Weltkugel / © Victoria - Fotolia.com

Werden Dienstleistungen an einen Leistungsempfänger im Ausland erbracht, so ist in vielen Fällen zu unterscheiden, ob es sich beim Empfänger um einen Unternehmer handelt oder nicht.

Bargeld / © Stockfotos-MG - stock.adobe.com

Das Pendlerpauschale und der Pendlereuro können auf Antrag des Arbeitnehmers im Rahmen der laufenden Lohnverrechnung berücksichtigt werden.

Schreibtisch mit Notebook / © thodonal - stock.adobe.com

Wie schon berichtet wird die Finanzverwaltung 2020 neu strukturiert.

3D-Grafik von Personen / © sdecoret - stock.adobe.com

Die Gründung eines Unternehmens durch mehrere Personen ist in verschiedenen Rechtsformen möglich.

Fahrrad / © Africa Studio - stock.adobe.com

Mit dem Steuerreformgesetz 2020 wurde es Dienstgebern ermöglicht, ihren Mitarbeitern steuerfreie Diensträder zur Verfügung zu stellen.

Lagerhalle / © sveta - stock.adobe.com

Unterhält ein Unternehmer bei einem Kunden ein Lager, damit der Kunde bei Bedarf Waren entnehmen kann, so spricht man von einem Konsignationslager.

Kind / © ulkas - Fotolia.com

Der Arbeitgeber kann mit Arbeitnehmern, die für Kinder unter 14 Jahren betreuungspflichtig sind, eine Dienstfreistellung im Ausmaß von bis zu drei Wochen vereinbaren („Sonderbetreuungszeit“).

Plakat / © ra2 studio - Fotollia.com

Die Dienstverhinderung wegen einer Erkrankung am Coronavirus ist arbeitsrechtlich ein normaler Krankenstand.

Frau am Schreibtisch / © gzorgz - Fotolia.com

Die Ausbreitung des Coronavirus wirft zahlreiche arbeitsrechtliche Fragen auf.

Arzt mit Geldschein / © Aycatcher - Fotolia.com

Die Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) informiert auf ihrer Homepage.